Persil Persil Persil 4in1 Discs

Wie Sie weiße Wäsche richtig waschen

Zu weißer und farbechter Wäsche zählen Tischdecken und Bettwäsche, weiße Unterwäsche aus Baumwolle sowie Handtücher aus Mischgewebe.

Tischdecken

Zunächst sollten Sie bestimmen, aus welchem Material die Tischdecke ist, die Sie waschen möchten. Dies können Sie auf dem Waschsymbol-Etikett der Tischdecke erfahren.

  • Weiße Baumwolle: ist robust und kann heiß gewaschen werden. Ebenfalls kann sie problemlos mit Bleichmittel behandelt werden.
  • Synthetische Materialien: können bei stärkerer Verschmutzung meist mit bis zu 60° gewaschen werden (Achtung: Pflegeetikett der Tischdecke beachten).
  • Tischdecken mit Spitze, Stickereien ect.: sind empfindlicher und sollten daher sanfter bei 30 – 40°, ohne Schleudergang gewaschen werden.

In einem weiteren Schritt sollte Buntwäsche von Weißwäsche sortiert und getrennt gewaschen werden.

Weiße Bettwäsche

Allgemein gilt, Bettwäsche am besten alle zwei Wochen zu waschen. Zum Schutz der Farben sollten Sie die Wäsche vor dem Waschen auf links drehen. Die Temperatur, die optimal zum Waschen Ihrer Bettwäsche ist, hängt von den Farben, aber auch Materialien ab:

  • Weiße Bettwäsche aus Baumwolle kann mit bis zu 95° mit Vollwaschmittel gewaschen werden.
  • Bunte Bettwäsche kann meist mit bis zu 60° gewaschen werden, wobei sich hier Colorwaschmittel gut eignet.
  • Bettwäsche aus empfindlichen Materialien, wie z.B. aus Seide, sollte am besten mit Feinwaschmittel gewaschen werden.

 

Weiße Unterwäsche aus Baumwolle

Da Baumwolle besonders robust ist, müssen Sie beim Waschen Ihrer weißen Baumwoll-Unterwäsche keine besondere Vorsicht geben. Sie können sie somit mit mindestens 60° waschen, ohne Qualitätsverluste in Kauf nehmen zu müssen. Die hohe Waschtemperatur ist essenziell, um mögliche Keime und Bakterien effektiv abzutöten. 

 

Handtücher aus Mischgewebe

Wie auch bei anderer Wäsche, kommt es bei der Temperatur- und Waschmittelwahl für Handtücher auf die Farbe an:

  • Weiße Handtücher aus Mischgewebe können ohne Bedenken mit bis zu 95° mit Vollwaschmittel gewaschen werden.
  • Bunte Handtücher aus Mischgewebe sollten Sie bei 60° waschen, um effektiv mögliche Keime abzutöten. Hierbei eignet sich am besten Colorwaschmittel, um die Farben bestmöglich zu schonen.

Beladen Sie Ihre Waschmaschine mit der maximalen Wäschemenge. Wählen Sie ein längeres Waschprogramm mit höherer Schleuderdrehzahl aus.

Berücksichtigen Sie bei der Waschmitteldosierung den Verschmutzungsgrad der Wäsche. Bei stärker verschmutzter Wäsche sollten Sie die Waschmitteldosierung erhöhen, ein längeres Programm und eine höhere Schleuderdrehzahl auswählen.

Wenn Sie das Waschmittel höher dosieren, wählen Sie ein längeres Spülprogramm aus, um Waschmittelrückstände auf den Textilien zu vermeiden.

Wenn Sie die Textilien nach der Wäsche in den Trockner geben, stellen Sie für das gewählte Programm die maximale Schleuderdrehzahl ein. Dadurch stellen Sie sicher, dass möglichst viel Feuchtigkeit aus der Wäsche geschleudert wird. Dadurch sparen Sie wiederum Zeit und Energie beim Trocknen.