Schwarze Kleidung ist ein zeitloser Klassiker und passen zu so ziemlich jedem Outfit - sie bildet das Herzstück vieler Kleiderschränke und wird häufig getragen. Es ist also nicht verwunderlich, dass Sie schwarze Kleidung häufig waschen müssen. Dies gilt insbesondere für helle Substanzen, die auf schwarzer Kleidung leicht sichtbar sind, wenn Sie versehentlich etwas verschüttet haben. Es ist wichtig zu wissen, wie Sie schwarze Kleidung ohne Ausbleichen waschen, wenn Sie möchten, dass Ihre Kleidungsstücke lange tiefschwarz und frisch aussehen. Erfahren Sie hier, wie Sie schwarze Wäsche waschen.

 

Top-Tipp: Wassertemperatur beim Waschen von schwarzer Wäsche

Sie fragen sich vielleicht, welche Temperatur das Wasser beim Waschen von dunkler Kleidung haben sollte. Wenn Sie Ihre Kleidung in heißem Wasser waschen, werden die Fasern effektiver gelockert und Sie können Flecken und hartnäckigen Schmutz herausbekommen. Dies führt jedoch auch zu einer stärkeren Abnutzung der Kleidung, wodurch die Farbe verblassen kann. Falls Sie sich fragen, ob Sie dunkle Kleidung in heißem oder kaltem Wasser waschen sollen, dann wählen Sie am besten eine etwas kältere Temperatur als die auf dem Pflegeetikett angegebene Höchsttemperatur. Das Waschen von dunkler Kleidung in kaltem Wasser hilft dabei, die Farbe des Kleidungsstücks zu bewahren und Schäden an Ihrem Kleidungsstück zu minimieren.

 

So waschen Sie schwarze Kleidung

Zuerst sollten Sie unbedingt überlegen, ob Ihre Kleidung wirklich gewaschen werden muss oder ob sie einfach nur ein wenig zum Lüften aufgehängt werden kann. Verschwitzte oder verschmutzte Kleidung sollte auf jeden Fall gewaschen werden, aber wenn Sie Ihre Kleidung jedes Mal waschen, wenn Sie sie tragen, wird sie bald komplett abgenutzt sein! Überlegen Sie, ob Ihre Kleidung wirklich gewaschen werden muss, und fahren Sie mit den nächsten Schritten fort, wenn Sie sich für die Wäsche entscheiden.

 

  1. Sortieren Sie Ihre Kleidung – Achten Sie darauf, dass Sie nur dunkle Kleidung waschen und keine hellen oder weißen Kleidungsstücke in der Wäsche landen. Dies verhindert einerseits, dass Ihre helleren Kleidungsstücke einen Graustich oder Flecken bekommen, und andererseits, dass Ihre dunkleren Kleidungsstücke ausbleichen.
  2. Verwenden Sie das richtige Waschmittel – Weniger ist mehr, wenn es darum geht, schwarze Kleidung zu waschen, und das gilt auch für die Menge des verwendeten Waschmittels. Natürlich müssen Sie genug verwenden, um Schmutz und Dreck loszuwerden, aber wenn Sie zu viel verwenden, kann das Ihrer Kleidung Farbe entziehen. Wenn Sie ein hochwertiges Waschmittel verwenden, wie z. B. Persil® Aktiv Gel® Flüssigwaschmittel mit Originalduft, wird die Tatsache, dass Sie weniger Waschmittel verwenden, keinen Unterschied in der Sauberkeit Ihrer Kleidung machen.
  3. Waschen Sie dunkle Kleidung in kaltem Wasser – Waschen Sie Ihre schwarze Kleidung in kaltem Wasser? Ja! Bei niedrigeren Temperaturen bleiben die Farben der Kleidungsstücke länger strahlend. Solange Sie ein qualitativ hochwertiges Waschmittel verwenden, können Sie schwarze Kleidung bei niedrigeren Temperaturen waschen.

 

Top-Tipp von unseren Profis: Wenn Sie Flecken auf Ihrer schwarzen Kleidung haben, sollten Sie Ihre schwarze Wäsche trotzdem nicht mit heißem Wasser waschen und den Fleck stattdessen gründlich mit dem richtigen Fleckentfernungsprodukt wie Sil Flecken-Gel vorbehandeln. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Ihren Fleck am besten entfernen können, besuchen Sie die hilfreiche Fleckenratgeber-Website von Persil® .