Los geht’s – Schritt für Schritt

Schritt 01: Entfernen Sie die trockenen Eireste behutsam. Verwenden Sie hierfür zum Beispiel eine trockene Zahnbürste und streichen Sie vorsichtig über den Fleck. Danach lassen sich die gelösten Bestandteile hervorragend abklopfen.

 

Schritt 02: Bei farbechter Wäsche dosieren Sie zusätzlich Sil 1-für-Alles Flecken-Salz oder Sil 1-für-Alles Flecken-Gel gemäß der Dosierempfehlungen auf dem Produkt.

 

Schritt 03: Falls der Fleck nicht vollständig entfernt wurde, weichen Sie das Kleidungsstück in einer Persil Universal Gel bzw. farbige Textilien in einer Persil Color Gel Lösung (Dosierung für Handwäsche) plus Zugabe von Sil 1-für-Alles Flecken-Salz (nur bei farbechter Wäsche) ein und waschen es anschließend noch einmal.

 

Schritt 04: Im Anschluss waschen Sie das Kleidungsstück wie gewohnt in der Waschmaschine. Wählen Sie ein passendes Persil Waschmittel und einen geeigneten Sil Fleckentferner.


Tipp vom Profi: Verwenden Sie beim Auswaschen nur kaltes Wasser, da sonst das Eiweiß gerinnt und sich hartnäckig in den Fasern festsetzt.

 

Waschmittel und Sil Fleckenentferner für saubere Wäsche

Je nachdem, auf welchem Kleidungsstück das Ei gelandet ist, benötigen Sie ein anderes Waschmittel und einen anderen Fleckenentferner. Bei verschmutzter weißer Wäsche nutzen Sie Persil Universal Megaperls® oder Persil Universal Gel. Hat Ihr buntes Hemd einen Eifleck abbekommen, wählen Sie Persil Color Megaperls® oder Persil Color Gel. Für hartnäckige, eingetrocknete Flecken auf bunter Wäsche verwenden Sie Sil Flecken-Gel oder Sil Fleckensalz. Sollten Sie Ihre Seidenbluse oder andere Kleidungsstücke bekleckert haben, die nur für die Fein- oder Handwäsche geeignet sind, behandeln Sie die Wäsche mit Fewa oder geben Ihr Lieblingsteil in die Reinigung.

Soforthilfe – Eifleck vorbehandeln

Schwupps, so schnell kann es gehen: Plötzlich ist die Bluse mit Ei bekleckert. Jetzt gilt es, schnell zu handeln, denn ein frischer Fleck lässt sich leichter entfernen. Doch Vorsicht! Bloß kein warmes Wasser verwenden, denn ab einer Wassertemperatur von 42 Grad gerinnt das Eiweiß und der Fleck setzt sich hartnäckig in den Fasern fest. Bei einem Eiweißfleck reicht kaltes, klares Wasser, um das Gröbste zu entfernen.

 

Waschen und spülen

Nach der Vorbehandlung waschen Sie das Kleidungsstück mit dem gewählten Persil Waschmittel. Dosieren Sie es wie auf der Packung angegeben für „normal verschmutzte“ oder „stark verschmutzte“ Wäsche und wählen Sie die für das Gewebe höchstmögliche Waschtemperatur.

 

Waschergebnis überprüfen und weitere Schritte

Überprüfen Sie nach dem Waschgang, ob der Eifleck tatsächlich komplett verschwunden ist. Bei besonders hartnäckigen Flecken müssen Sie die Behandlung und die beschriebenen Schritte wiederholen und das verschmutzte Textil erneut in die Waschtrommel geben. Beachten Sie, dass Sie das Kleidungsstück erst trocknen lassen sollten, wenn die Eifleckentfernung erfolgreich war. Sonst riskieren Sie, dass sich der Fleck dauerhaft in den Fasern festsetzt.

 

Noch Unklarheiten?

Sollten Sie sich noch unsicher sein, wie Sie bei der Eifleckenentfernung am besten vorgehen, besuchen Sie unsere Website "www.persil.at" Beantworten Sie einfach die gestellten Fragen und Sie erhalten Informationen, wie Sie den Eifleck am besten entfernen können. Geben Sie an, auf welches Material Sie gekleckert haben und Sie bekommen eine ausführliche Fleckenberatung.

Drücken Sie Play, um den Artikel zu hören

Your browser does not support HTML5 <AUDIO> element. Download audio.