Persil

Nach der Wäsche

Wie Sie Ihre Wäsche nach dem Waschen richtig behandeln

Nehmen Sie die Textilien nach der Wäsche so schnell wie möglich aus der Waschmaschine, um sie zu trocknen. Somit vermeiden Sie, dass die feuchte Wäsche unangenehme Gerüche entwickelt. Außerdem zerknittert die Wäsche nicht unnötig und kann kürzer und leichter gebügelt werden, wodurch Sie wiederum Energie sparen.

Trocknen an der frischen Luft
Hängen Sie die Wäsche am besten sofort nach dem Waschen auf. Dadurch vermeiden Sie Stockflecken und unnötiges Knittern. Wenn Sie die Wäsche schon beim Aufhängen glätten und in Form ziehen, erleichtert dies hinterher das Bügeln. Hemden und Blusen können bereits auf einem Kleiderbügel hängend getrocknet werden. Falls möglich, trocknen Sie Wolle und Seide möglichst glatt ausgelegt und nicht in der Sonne.

Trocknen im Trockner
Mit einem Wäschetrockner sparen Sie viel Zeit, da Sie Ihre Wäsche draußen nicht einzeln aufhängen müssen. Zudem vermeiden Sie übermäßige Feuchtigkeit in Ihrer Wohnung, falls Sie Ihre Wäsche ansonsten innen trocknen. Das Trocknen im Wäschetrockner bietet auch zusätzliche Vorteile für Textilien. Beispielsweise werden Handtücher im Trockner schön weich. Geben Sie jedoch bitte keine Feintextilien in den Trockner. Von den Pflegesymbolen können Sie ablesen, ob ein Kleidungsstück für den Trockner geeignet ist.