Persil Persil

Entfernen von Blütenstaubflecken

Pollen sind ein Teil des Lebens im Freien und stammen von einer Vielzahl an Pflanzen und Bäumen, wie Birken, Ambrosia, Weidelgras und Weiden. Mit dem Pollen wird das männliche genetische Material vom Staubbeutel der Blüte im Rahmen der Kreuzbestäubung auf die Narbe einer anderen Blüte übertragen. Sie bemerken dies vielleicht nicht immer, aber auch Pflanzen, die Sie mit nach Hause nehmen, enthalten noch Blütenstaub. Vor allem Lilien weisen große Mengen an Blütenstaub auf ihren Staubbeuteln auf, die bei Berührung gelbe Flecken auf fast allen Materialien hinterlassen.

Überblick über Pollenflecken

Bei vielen Pflanzen, die Sie zuhause haben, stellt sich das Problem mit dem Blütenstaub gar nicht. Bei Lilien sieht das jedoch völlig anders aus. Die Menge an Pollen, die diese Blumen produzieren, kann Ihre Kleider stark verschmutzen, wenn sie mit diesen in Berührung kommen. Zusätzlich können die Pollen für Haustiere schädlich sein. Aus diesem Grunde empfehlen Floristen, dass Sie die Staubbeutel direkt entfernen, wenn diese beginnen, Blütenstaub zu produzieren.

Aber leider nützt manchmal die beste Planung nichts.

Vor der Entfernung von Blütenstaubflecken auf Stoff sollten Sie wissen, was Sie keinesfalls tun dürfen. Blütenstaub ist ein Pulver, keine Flüssigkeit. Daher sollten Sie ihn nicht abtupfen, berühren oder abwischen. Dadurch wird der Fleck nur größer. Sie sollten den Fleck auch nicht abspülen. Tun Sie dies bei der Fleckentfernung zu einem zu frühen Zeitpunkt, so lösen Sie das Pulver auf und die Entfernung wird umso schwieriger.

Entfernung von Pollenflecken: Schritt für Schritt

  1. Schütteln Sie so viel Blütenstaub wie möglich ab.
  2. Saugen Sie das Pulver vom Stoff ab.
  3. Wählen Sie ein Waschmittel und einen Fleckentferner, die für Ihr Gewebe geeignet sind.
  4. Behandeln Sie den Fleck vor, indem Sie das Waschmittel auf diesem auftragen und für 30 Minuten einwirken lassen.
  5. Waschen und spülen Sie bei der höchsten Temperatur, die der Stoff verträgt.
  6. Überprüfen Sie, ob der Fleck verschwunden ist.

Schütteln Sie ihn ab

Sie haben es mit Pulver zu tun, d.h. zuerst sollten Sie versuchen, so viel Blütenstaub zu entfernen, wie möglich. Tragen Sie das Kleidungsstück hierfür ins Freie. Nur so können Sie vermeiden, dass sich die gelben Lilien-Flecken auch überall auf Ihrem Teppichboden ausbreiten. Schütteln Sie energisch, bis der Blütenstaub fast vollständig entfernt ist.

Bei einer großen Menge Blütenstaub oder wenn Sie einfach nicht mehr schütteln können, sollten Sie den Pollenfleck mit einem Handstaubsauger absaugen.

Wählen Sie ein Waschmittel und einen Fleckentferner aus.

Berücksichtigen Sie den Stofftyp und dessen Farbe, wenn Sie ein Waschmittel für die Entfernung von Lilienflecken auf Kleidung auswählen.

Fleckenvorbehandlung

Nachdem der Blütenstaub entfernt wurde, tragen Sie den Fleckenentferner direkt auf den Fleck auf. Lassen Sie ihn für 30 Minuten einwirken. Dadurch wird sichergestellt, dass das Waschmittel genug Zeit hat, in das Gewebe einzudringen und alle Pollen unschädlich zu machen, die sich zwischen den Fasern verstecken.

Waschen und ausspülen

Waschen und spülen Sie die Kleidung auf der höchsten Temperatur, die der Stoff verträgt. Die Angabe finden Sie auf dem Pflege-Etikett des Kleidungsstücks.

Überprüfen Sie nach der Wäsche, ob der Fleck weg ist.

Ist der Blütenstaubfleck nach der Wäsche nicht vollständig verschwunden, sollten Sie das Kleidungsstück in Wasser und Ihrem Waschmittel einweichen und nachfolgend erneut waschen.

Entfernung von hellgelben Pollenflecken auf Kleidung

Haben Sie helle gelbe Pollenflecken auf Ihrer Kleidung, halten Sie diese Flecken sicherlich für ziemlich hartnäckig. Weichen Sie diese Flecken in einer Mischung aus Ihrem Waschmittel und Wasser für etwa eine Stunde ein, und waschen Sie sie dann.

Sie sind mit Ihrer Kleidung versehentlich mit Lilien-Blütenstaub in Berührung gekommen, und haben nun starke gelbe Flecken auf Ihren Kleidern? Schütteln Sie diese aus und befolgen Sie diese Tipps, um die Flecken schnell los zu werden.